Squeeze Me Tight

Die Serie „Squeeze me tight“ sind temporäre Objekte, bestehend aus dreißig Küchenschwämmen. Sie wurden aus ihrer Umgebung herausgelöst und zu Protagonisten Ihrer Fotoarbeiten.

So wie ausgedrückt liegen gelassen, oftmals unbeachtet, wurden sie in Küchen, Sanitärräumen von Wohnungen, Studios, Hotels,  Restaurants und anderen öffentlichen Institutionen gesammelt und mit einer Mittelformatkamera aufgenommen. Feinfühlig und seismographisch spiegeln sie den energetischen Gemütszustand ihrer Urheber wider und sind buchstäblich Ausdruck dessen, dass jede auch noch so subtile Handlung Spuren hinterlässt.

Breakfast

Die Serie „Breakfast“ (2015) ist  eine fotografische, humoristische Analyse, die Rückschlüsse auf Charaktere, Lebensstile, soziale und kulturelle Codes zulässt, ohne dass die Akteure gezeigt werden.

Crossroads

Aus­gangs­punkt der Serien „Cross­roads“ (2008-2009) etwa ist eine von oben foto­gra­fierte, kon­ven­tio­nelle Stra­ßen­szene mit Fuß­gän­gern. Die Kreu­zung steu­ert die Geschwin­dig­keit der Stadt zwi­schen Still­stand und  Bewe­gung. Auch im foto­gra­fi­schen Sinne werden die  Bilder  ein­ge­fro­ren und bis hin zur völ­li­gen Auf­lö­sung schicht­weise abge­tra­gen. Der Veränderungsprozess wird dabei fotografisch festgehalten. Letz­ter sicht­ba­rer Rest sind kon­trast­rei­che, unver­än­der­li­che Bild­par­tien.

Crossroad 07/CamdenMarket

Aus­gangs­punkt der Serien „Cross­roads“ (2008-2009) etwa ist eine von oben foto­gra­fierte, kon­ven­tio­nelle Stra­ßen­szene mit Fuß­gän­gern. Die Kreu­zung steu­ert die Geschwin­dig­keit der Stadt zwi­schen Still­stand und  Bewe­gung. Auch im foto­gra­fi­schen Sinne werden die  Bilder  ein­ge­fro­ren und bis hin zur völ­li­gen Auf­lö­sung schicht­weise abge­tra­gen. Der Veränderungsprozess wird dabei fotografisch festgehalten. Letz­ter sicht­ba­rer Rest sind kon­trast­rei­che, unver­än­der­li­che Bild­par­tien.